• +49 33093 32254
  • info@fuerstenberger-seenland.de

Stadtmauer Gransee mit Ruppiner Tor

Ruppiner Tor in Gransee, Foto: RegioNord

Die Stadtmauer von Gransee ist 1.750 Meter lang und fast vollständig erhalten. Das Ruppiner Tor in schönster spätgotischer Backsteinarchitektur ist ein echter Hingucker. Im Torgebäude zeigt eine Galerie wechselnde Ausstellungen.

Gransee... „war eine feste Stadt, vielleicht die festeste Stadt der Grafschaft Ruppin", schrieb Fontane in seinen Wanderungen. Der Eindruck drängt sich noch heute auf, wenn man die Stadtmauer aus dem 14. Jahrhundert umwandert.

Seitlich neben dem Ruppiner Tor befindet sich noch eine einfache Durchfahrt, das sogenannte Waldemartor. Im 14. Jahrhundert fielen die Granseer Bürger auf die Schwindeleien eines "falschen Waldemar" herein. Zur Strafe mussten sie das Tor, durch das dieser ungehindert in die Stadt gelangte, zumauern und daneben ein kleineres Tor in die Stadtmauer schlagen. Erst 1818 gestattete der preußische König die Öffnung des alten Stadttores.

   Preise

  • Erwachsene: 1,00 €

   Lagekarte

Ruppiner Tor in Gransee, Foto: RegioNord

   Kontakt

Stadtmauer Gransee mit Ruppiner Tor
Ruppiner Straße 61
16775 Gransee


03306-21606


   Merkmale

  • Baudenkmal

   Öffnungszeiten

  • Dienstag von 10:00 bis 16:00 Uhr
  • Mittwoch von 10:00 bis 16:00 Uhr
  • Donnerstag von 10:00 bis 16:00 Uhr
  • Freitag von 10:00 bis 16:00 Uhr
  • Samstag von 12:00 bis 16:00 Uhr
  • Sonntag von 12:00 bis 16:00 Uhr
Zurück zur Übersicht

Alle Informationen, Zeiten und Preise werden regelmäßig geprüft und aktualisiert. Trotzdem können wir für die Richtigkeit der Daten keine Gewähr übernehmen. Wir empfehlen Ihnen, vor Ihrem Besuch telefonisch / per E-Mail oder über die Internetseiten des Anbieters den aktuellen Stand zu erfragen.